Plastikfrei Leben Unterwegs

Wiederverwendbare Trinkflasche statt PET-Flasche

Achte bei der Wahl deiner wiederverwendbaren Trinkflasche darauf, dass sie BPA-frei ist. Eine Auswahl findest hier

Lunchbox für unterwegs

Nimm dir deinen Snack für unterwegs einfach mit. Egal ob Brot oder Reste vom Vorabend – mit einer Metalldose hast du deinen Snack immer dabei, kannst so auf Plastik-to-go aus dem Supermarkt verzichten und sparst dir nebenbei eine Menge Geld.

Wiederverwendbarer Kaffeebecher

Nimm dir deinen Kaffee bequem von zu Hause mit oder lass ihn dir in deinen wiederverwendbaren Kaffeebecher gießen. Allein in Berlin landen täglich 450.000 Coffee-to-go Becher im Müll. Setze ein Zeichen.

Stofftasche statt Plastiktasche

Jährlich werden weltweit 1 Billion Plastiktüten verbraucht. Die durchschnittliche Nutzung liegt hierbei bei lediglich 25 Minuten. Nimm zum Einkaufen daher eine Stofftasche mit.

Waffel statt Becher

Sommerzeit = Eiszeit. Bestell dein Eis in der Waffel statt im plastikbeschichteten Becher. Das schmeckt sogar der Umwelt

Alternative zu Kaugummi

Verzichte auf Kaugummi und kau doch mal frische Minze. Kaugummi besteht größtenteils aus Plastik – Und seien wir mal ehrlich, wer hat Lust auf Plastik zu kauen?

Plastikfreie Kleidung kaufen

Achte beim Kleiderkauf auf die Faserzusammensetzung. Verzichte auf Fasern wie Polyester Polyethylen, Elastan und Lycra, da diese nicht besonders gut für die Umwelt sind.

Natürliche Lufterfrischer statt Chemie fürs Auto

Vielleicht kennst du es ja – dieser Moment, wenn du in ein Auto steigst und aufgrund des Chemiegeruchs direkt wieder kehrtmachen willst. Einige Menschen setzen auf Duftbäumchen oder andere chemische Dufterfrischer fürs Auto. Mach doch einfacher häufiger das Fenster auf oder stelle dir deinen Lufterfrischer einfach selbst her.

Verzichte auf Produktproben

In vielen Geschäften bekommt man kleine Duft- oder Shampooproben geschenkt. Diese verursachen jedoch in erster Linie eines – viel Plastikmüll. Solltest du Interesse an einem Duft haben, probiere ihn am besten direkt im Laden aus und spare dadurch unnötige Verpackungen.

Teile diese Seite: